Einweihung der Schülerbücherei am 23.04.2008

Seit Beginn des Jahres haben Lehrer und einige Mütter den Bestand der vorhandenen Bücher gesichtet. Bücher, die in einem schlechten Zustand waren, wurden entsorgt und neue Bücher gekauft. Durch die großzügigen Spenden der Volksbank Niederrhein und der Sparkasse am Niederrhein, aber auch durch die Einnahmen am Tag der offenen Tür im Dezember 2007 am Ende unserer Projektwoche war es uns möglich, aktuelle Kinderliteratur, aber auch Sachbücher neu zu erwerben.
Eifrige Mütter richteten die Bücherei ein, sortierten die Bücher thematisch, kennzeichneten sie farbig, inventarisierten die Bücher und räumten sie in die Regale ein. Sie schufen eine behagliche Atmosphäre – das Podest, Sitzsäcke und viele Kissen laden zum gemütlichen Sitzen und entspanntem „Herumlümmeln“ ein. So ist ein Raum zum Schmökern, zum Vorlesen und Zuhören, zum Ausleihen von Büchern für freie Lesezeiten entstanden, ein Raum, in den die Kinder gern gehen und sich wohl fühlen.


Pressebericht zum Thema

Am 23.04.08 war der Welttag des Buches – ein guter Tag, um unsere Schülerbücherei einzuweihen.

Mit den Kindern und Lehrern freuten sich die eifrigen Eltern, die die Bücherei eingerichtet hatten. Die Kinder hatten für jede Mutter eine Rose ...





... und bedankten sich mit dieser Rose und einem handgeschriebenen Dankesbrief bei ihnen.

Die Schulleiterin Angela Bode erinnerte an die vielen kleinen Schritte, die nötig waren, um dieses Ergebnis zu erzielen. Dem Kollegium der Wilhelm-Koppers-GGS entwickelte eine Lesekonzept mit dem Ziel, die Lesefreude und die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler nachhaltig zu fördern, so dass ein lebenslanges Leseinteresse aufgebaut wird.

Das Lesen ist als wichtigste Kulturtechnik der Schlüssel zum Lernen, denn ...

Wer gern liest, liest viel.
Wer viel liest, liest gut.
Wer gut liest, liest gern.





Die Kinder zerschnitten das rote Band zur Eröffnung der Bücherei.

Viele Gäste waren geladen.

Herr Bürgermeister Ahls freute sich mit uns über diese schöne Bücherei und sorgte mit seinem Gutschein für Nachschub an Büchern.







Unsere Ortsvorsteherin, Frau Gräven, brachte ihr erstes Buch mit, das sie als kleines Mädchen bekommen hat.



Zwei tolle Sachbücher waren ihr Geschenk für uns.

Herr Helbig, der Fraktionsvorsitzende der CDU, überreichte nicht nur einen Büchergutschein, sondern überraschte uns mit einem zum Anlass passenden selbst geschriebenen Gedicht.





Auch Frau Miss beschenkt die Schule als Vertreterin der FDP, mit einem Büchergutschein.