Zirkus-Fortbildung an unserer Schule

Etwa zwei Wochen vor Beginn unserer Zirkusprojektwoche mit dem Zirkus ZappZarap kamen zwei Zirkuspädagogen in unsere Schule, um Lehrer und Eltern in die verschiedenen Genres einzuführen. In der Fortbildung ging es vor allem um Spaß an Bewegung und Darstellung, aber natürlich auch darum, sicher zu werden im Anleiten und Führen einer Kindergruppe. Wesentlich ist neben den notwendigen Techniken und Fertigkeiten vor allem das Vertrauen in die Mitartisten, das Partnerakrobatik erst möglich macht. Einige Schnappschüsse der gemeinsamen akrobatischen Übungen sehen Sie im Folgenden.

Fotos: Susanne Drummen, Angela Bode
Texte: Angela Bode


Eltern und Lehrer treffen sich im Mehrzweckraum.


Roberta vom Zirkus ZappZarap ...


… und Matthias sind die Trainer am heutigen Tag.


Die Gruppe beginnt sofort mit der Akrobatik.










Das Rola, eine Rolle mit eijnem Brett,
war eine ganz besondere Herausfor-
derung.


Hier war der Gleichgewichtssinn ganz
besonders gefordert.


Ähnlich verhielt es sich bei der Laufkugel.


Die Füße müssen sich hier ständig bewe-
gen, damit die Kugel im Gleichgewicht
bleibt.










Vorsichtiges Annähern an Feuerspiele.


Die Fackelstange berührte den Arm oder die Hand.


Wichtig ist bei Feuerspielen das Tragen von Baumwollkleidung.




Die Leiterakrobatik trauten sich sofort viele Eltern und Lehrerinnen zu, die auf unterschiedlichen Sprossenhöhen ihre Positionen einnahmen.




Fakire arbeiteten mit echten Nägeln.


Eine Mutter legte sich mit ihrem Oberkörper auf das Nagelbrett.


Das Betreten des Scherbenhaufens wurde durch einen Helfer gesichert.






Eine Mutter legte sich bäuchlings auf den Scherbenhaufen und ertrug es, dass eine 2. Person sich auf ihren Rücken stellte.


Bei der Zauberei bedarf es der Finger-
fertigkeit, Schnelligkeit, ...


… aber auch einer Spannung erzeugenden
Präsentation.


Die Lehrerinnen und Eltern hatten deutlich
merkbare Freude an ihrem Tun.




Jongliert wurde mit verscchiedenen Materialien, hier mit Pois, ….


… Tüchern, ….




… hier mit Tellern.


Bei den Clowns war darstellerisches Geschick gefragt.


Das zeigten die Teilnehmerinnen in hohem Maße.



Dank der tollen Begleitung durch die beiden Zirkuspädagogen hatten alle Teilnehmer großen Spaß. Alle Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sind gespannt auf die Zirkuswoche. Dort werden sie das an diesem Tag Gelernte mit den Kindern einüben und sie durch die Zirkuswoche begleiten.

Wir freuen uns darauf.