Verabschiedung der Viertklässler

Der letzte Schultag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche. Eltern aus den 4. Klassen hatten ihn traditionsgemäß vorbereitet und ihn unter das Motto „Gut beschirmt in den neuen Lebensabschnitt“ gestellt. Alle Kinder waren während des Gottesdienstes auf irgendeine Weise beteiligt. Das zeigt das gute Miteinander der Kinder und Eltern dieser 4. Klassen.

Nach dem Gottesdienst gab es bei zum Glück schönem Wetter die Verabschiedung auf dem Schulhof. Alle Beiträge bewiesen auf großartige Weise die enorme Kreativität und den Gestaltungswillen der Klassen, über die sich die Schule 4 Jahre lang freuen durfte. Nun dürfen die Kinder ihre beeindruckenden Fähigkeiten in einer anderen Schule unter Beweis stellen, in der sie hoffentlich die nötige Würdigung erfahren.

Fotos: Angela Bode

Text: Angela Bode


Der von allen Viertklässlern mit Namen versehene Schirm war das Symbol des Gottesdienstes.


Die Tanzmäuse gaben ein buntes Potpouri ihres tänzerischen Könnens.










Frau Winkelmann und Frau Knitt wurden von ihren Klassen auf sehr witzige und kreative Weise verabschiedet.


Die Klasse 4a hatte das Lied Poker Face von Lady Gaga mit einem neuen auf Frau Knitt abgestimmten Text versehen.






Die Schule bekam von den Eltern der Viertklässler eine große Kaffemaschine für Feste und Feiern geschenkt.


Auch Frau Uphoff, die gute Seele unserer Schule, bekam ein kleines Dankeschön überreicht.


Die Klasse 4b hatte Lenas Lied „99 Luftballons“ umgedichtet.








Zuletzt wurden 42 Luftballon mit guten Wünschen in die Luft geschickt.


Mögen alle Wünsche in Erfüllung gehen.


Die Eltern der Klassen 3a und 3b hatten eine ganz schöne Cafeteria eingerichtet,


Hier konnten sich die Eltern der Viertklässler während der letzten Schulstunde ihrer Kinder bei Kaffee und Keksen unterhalten und Abschied nehmen von der Grundschule.