Tag der Regionen am 21. September 2008

Am 21.09.2008 präsentierte sich Menzelen an vielen verschiedenen Stationen. 60 Stände boten allein auf dem Menzelner Marktplatz Informatives und leckere regionale Produkte. Außerdem gab es 20 Stationen, die die Besucher mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreichen konnten. Eine Station war die Wilhelm-Koppers-GGS. Hier gab es viel zu sehen:




Kunst von Schülern der Bönninghardt-Schule






Kunst, die die Künstlerin, Frau Böckmann, mit Kindern erstellt hat.






Ein „Kunstautomat“ von Frau Böckmann, der zum kleinen Preis Kunst in der Größe einer Zigarettenschachtel bot.





Vereine backten Waffeln...




... oder informierten über ihre Arbeit.




Eine Märchenerzählerin hatte ihr Zelt im Schulgarten aufgebaut.






Die Biologische Station informierte über ihr




Projekt „Gotteshaus für Fledermaus“.




Die weiterführenden Schulen Alpens stellten




einige Projektergebnise vor.




Die Kinder der 2a und 2b hatten einen Parcours über das Schulgelände vorbereitet und führten Besuchergruppen sehr professionell von Aufgabe zu Aufgabe.




Bewaffnet mit 14 unterschiedlichen Aufgaben machen sich die Kinder mit ihren Besuchern auf den Weg.





Erstaunlich, über wie viele Kenntnisse rund um die Natur die Kinder verfügen.




Es gab Fragen zum Wildbienenhotel ...




... zu Gartenpflanzen ...




...zum Weidentipi...




... zu den vielen Bäumen und Sträuchern...




... zur Kräuterspirale und noch vieles mehr.