Unsere ganze Schule besucht die Oper „Hänsel und Gretel“

Am 8.12.2008 war die Junge Oper zu Gast in der Turnhalle der GGS Veen. Alle Kinder und Lehrer der Wilhelm-Koppers GGS aus Menzelen und aus Veen versammelten sich in der Turnhalle. Zur Vorbereitung auf den Tag hatten wir in den Klassen einige Lieder geübt. „Ein Männlein steht im Walde“ und
„Brüderchen, komm tanz mit mir..“ konnten alle Kinder und Lehrer kräftig mitsingen.

Hänsel und Gretel“ wurde von 2 Sängern und 1 Sängerin als Workshop gestaltet. Die Kinder spielen die Nebenrollen. Die Hauptrollen, die Arien und Duette wurden von den Profis übernommen. Wir erlebten 60 Minuten Mitmachoper mit herrlicher Kulisse und schönen Kostümen.


Die Kinder warten auf den Beginn der Oper.


Dieser Sänger und Schauspieler suchte vor Beginn der Oper Kinder aus, die Engel, Sandmännchen und Taumännchen spielen durften.


Dies sind Hänsel und Gretel.


Unsere Lehrerin, Gisela Fabig-Knitt, spielte die Mutter von Hänsel und Gretel und bewies großes schauspielerisches Talent. Spontan lernte sie ihre Texte und trug sie ohne Lampenfieber vor.


Hänsel und Gretel verirrten sich im Wald.


Hänsel und Gretel singen ihr Abendgebet, umringt von den Engeln und dem Sandmännchen.


Die Engel behüten Hänsel und Gretel im Schlaf.


Das Taumännchen weckte mit einem langen Text Hänsel und Gretel aus dem Schlaf.


Die Hexe fliegt mit ihrem Hexenbesen durch die Turnhalle.


Hänsel und Gretel knuspern am Hexenhaus.


Hier verschwindet die Hexe im Ofen.


Die Engel kommen und helfen mit.


Ein verdienter Schlussapplaus für alle Darsteller.


Die Junge Oper gestaltete den Workshop in guter Qualität und mit hervorragendem Engagement.