Lesenacht der Klasse 1b am 6. Juni 2008

Kurz vor dem Ende ihres ersten Schuljahres trifft sich die Klasse 1b in der Schüler-bücherei zu einer Lesenacht. Schon eine Woche lang haben Lehrer und Kinder viele Dinge über das Leben der Piraten gelernt. Alle freuen sich auf diesen schönen Schuljahresabschluss.

Schwer bepackt mit Luftmatratzen und Schlafsäcken kommen am späten Nachmittag die ersten Kinder in die Schülerbücherei. Sie richten sich einen Schlafplatz ein.





Die Eltern helfen ihren Kindern beim Aufpusten der Luftmatratzen...

...während die ersten eifrigen Leser sich schon in ihr Buch vertiefen.





Ein Büchertisch mit vielen Piratenbüchern lockt die Kinder immer wieder an.

Lesen macht hungrig. Einige Mütter kochen uns ein leckeres Abendessen. Ein Pirat hat seine Augenklappe kurz hoch geschoben und dann sein Piratenessen ratzekahl aufgegessen.





Zwischendurch singen wir unser Piratenlied.

Gut gestärkt gehen wir auf eine Schatzsuche.





Viele Aufgaben sind zu lösen. Die Kinder arbeiten sich in Gruppen immer näher an den Schatz heran.

Langsam wird es dunkel. Die Kinder rücken immer näher zusammen.





Als es anfängt zu nieseln, sorgt die Gruppe für ein trockenes Dach für den Schreiber – so sieht wahre Gruppenzusammengehörigkeit aus.

Endlich – der Schatz ist gefunden. Mitten im Gestrüpp liegt er verborgen und es erfordert ganz schön viel Mut, ihn aus seinem Versteck zu holen.





Der Schatz enthält Süßes, aber auch eine schöne Erinnerung an diese Lesenacht.

Es wird vorgelesen,...





...es wird gespielt, gebastelt und gebacken...

... bis dass die ersten Kinder müde ins Land der Piratenträume fallen.





Die ersten Kinder sind schon früh wach und – lesen.

Einige sitzen zusammen und erzählen sich Geschichten.





Einige Mütter bereiten das Frühstück vor. Vor dem Frühstück singen wir alle noch einmal unser Piratenlied.

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Lesenacht.