Der Herbst in der Wilhelm-Koppers-Schule

Den Herbst erleben wir in diesem Jahr mit großem Vergnügen. Viele Tage lang war das Wetter sonnig und noch nicht zu kalt, so dass wir es genießen konnten, draußen zu sein. Was einzelne Klassen alles unternommen haben, zeigen die nachfolgenden Bilder:

Fotos: Inga Mosters, Angela Bode

Texte: Kinder der Schule


Wir haben im Wald Blätter und Früchte gesammelt.




Dieses Waldbodenbild soll eine Hexe sein.


Wir haben ein Hexenhaus gelegt.


Was für tolle Kopfbedeckungen!!




Wir haben auf dem Schulhof alle Blätter zusammengefegt und eine Blättermauer aufgeschüttet.


Auf diesem Blättersofa kann man es sich gemütlich machen.


Ein fleißiger Blättersammler.


Wir sind die Erbauer dieses Unterschlupfes.


Sehr gemütlich!!!


Der Nachschub kommt mit der Schubkarre.








Diese Kästchen enthalten Waldschätze.

Auch im Kunstunterricht merkt man, dasss Herbst geworden ist. In allen Klassen werden Bilder mit Herbstmotiven gemalt oder Collagen erstellt. Hier eine kleine Auswahl:


Apfelbäume mit einer Leiter aus echten Stöckchen.


Es regnet und stürmt !!


Lauter dicke Äpfel.


Die Blätter fallen von den Bäumen.


Solch dicke Kürbisse gibt es in unseren Gärten.


Der Igel liebt die heruntergefallenen Blätter als warmen Unterschlupf für seinen Winterschlaf.


Bei so vielen bunten Regenschirmen macht der herbstliche Regen sogar Spaß.


Bunte Windmühlen mahlen Korn zu Mehl.


Der Herbst an der Decke.


Ein Baumhaus im Herbstbaum.


In allen Klassen basteln wir Laternen für
St. Martin.


Bunte Herbstfarben malen wir mit Wachsstiften auf Architektenpapier.


Apfelpflücken auf Mamas Schultern
macht viel Spaß.


Im Bollerwagen transportieren wir die
Äpfel in die Schule.


Wir machen leckeren Waffelteig. Einige
Mütter helfen uns dabei.






Hmm – das schmeckt gut !!


Aus diesen Äpfeln machen wir Apfelkompott.


Wir lernen Strauchfrüchte unterscheiden.


Zwei Klassen haben auf einem Kartoffelacker Kartoffeln gelesen und ganz viel über den Kartoffelanbau erfahren.




2 Klassen haben die Kriemhildmühle in
Xanten besucht, mit dem Müller die
Mühlenflügel bespannt und Getreide
gemahlen.


In der Backstube haben wir leckere Brötchen gebacken.