Verabschiedung der Viertklässler am 14. Juli 2010

Nach dem ökumenischen Gottesdienst, den einige Eltern der Viertklässler vorbereitet hatten, konnten wir ein abwechslungsreiches und sehr kreatives Programm auf dem Schulhof erleben. Dieses hatten einige Mütter mit den Kindern aus der 4a und 4b geübt.


Die Viertklässler wurden umringt von ihren
Mitschülern aus den anderen Klassen und lauschten
dem obligatorischen Abschiedslied.


Einige Kinder hatten im Musikunterricht eine eigene Choreographie einstudiert und tanzten äußerst
professionell.




Die Jungen hatten sich „Kung Fu Fighting“ ausgesucht.


Nun durften Frau Helbig und Herr Waerder ihre
Kenntnisse über dies und das beweisen.


In Anlehnung an „Wer wird Millionär“ stellten die
Kinder ihnen Fragen mit 4 Auswahlantworten.


Diese waren sehr lustig, ...


zum Teil richtig kniffelig ...


oder führten die beiden Lehrer aufs Glatteis.


Nach und nach füllte sich bei den vielen richtigen
Antworten die Wassersäule mit Luftballons










Es gab auch Joker, die die beiden Lehrer einsetzen
konnten.










Es gab vieleTränen bei Kindern und Eltern, als alle
Kinder das Lied „Wir hatten eine schöne Zeit“
anstimmten.








Auch das „Survival-Paket“, das sich bei der nächsten
Aktion nach und nach füllte war ausgesprochen
kreativ und witzig.


Die Kinder füllten es u.a. mit einer Kerze, damit
den Lehrern auch in dunklen Zeiten ein Licht aufgeht,
mit Oropax, wenn es mal zu laut wird, ….


mit einem besonders reißfesten Faden, falls mal
der Gedultsfaden gerissen ist, ...


mit Sicherheitsnadeln, falls mal der Kragen platzt, ...


mit einem Lichtschalter zum Abschalten, ...


mit einer Trillerpfeife, um sich Gehör zu
verschaffen, ...


mit einem Ball, damit immer alles rund läuft, ...


mit Luftballons, damit einem nie die Luft ausgeht, ...


mit einer Lupe, damit auch der kleinste Fehler
gefunden wird.


Das gut gefüllte Paket.


Zum Schluss überreichten die Kinder ihren Lehrern
die Abschiedsgeschenke.


Herr Waerder freute sich über Karten für ein
Fußballspiel,


Frau Helbig bekam ein wundervoll verpacktes
Geschenk, ...


das eine ganz besondere Schatzkiste enthielt.


Jedes Kind hatte sein Lieblings-Kochrezept aufge-
schrieben. Die darf Frau Helbig jetzt in den Ferien
alle nachkochen.




Die Mütter aus den Klassenpflegschaften der 3a
und 3b hatten die Cafeteria vorbereitet.


Während die Kinder ihre allerletzte Schulstunde
in der Grundschule hatten, tranken deren Eltern
Kaffee.





Tschüss ihr lieben Kinder aus der 4a und 4b!

Wir wünschen euch alles Gute und viel Erfolg auf eurer neuen Schule.