Einschulung am 8. September 2011

Am 8. September war für 44 Erstklässler der große Tag der Einschulung. Nach dem Gottesdienst in der Kirche ging es in die Schule. Leider konnte das Einschlulungsprogramm nicht wie vorgesehen auf dem Schulhof stattfinden, denn es regnete sehr heftig. So mussten alle Lehrer, Eltern und Verwandten improvisieren.





Nach dem Begrüßungslied, das alle Kinder für die Erstklässler gesungen haben, zogen sich alle Kinder vor dem heftigen Regen ganz schnell in den Mehrzweckraum zurück. Dort führten die Kinder aus der 3a und 3b das Theaterstück vor, das sie viele Wochen lang mit Frau Karmann einstudiert hatten. Trotz der großen Enge in diesem Raum hatten die Schauspieler, Sänger und Zuschauer sichtlich Spaß.





















Nach dem Theaterstück ging es in die Klassen. Gespannt warteten die Erstklässler auf ihre Paten aus den 4. Klassen. Die hatten nicht nur ein kleines Geschenk für die „Neuen“ gebastelt, sie stellten sich ihren Patenkindern auch vor und halfen beim Einheften des ersten Blattes in die Mappe.

























Wie jedes Jahr, so hatten auch die Eltern aus den 2. Klassen für die vielen Verwandten der I-Männchen Tische gedeckt, Kaffee gekocht, Plätzchen besorgt. Nachher wurde gespült, aufgeräumt und alles wieder verstaut. Ein herzliches Dankeschön für diese Hilfe.