Kinder der Wilhelm-Koppers-GGS arbeiten im Rahmen der Dorfwerkstatt

Am 23. November 2009 besuchten Frau Reuer und Frau Krone die Klasse 3b der Wilhelm-Koppers-GGS. Sie gehören zur Arbeitsgruppe „Menzelen soll schöner und sauberer werden“. Ziel dieses Besuches war es, die Kinder für dieses Thema zu sensibilisieren und deren Vor­stellungen von einer schöneren und saubereren Umwelt zu erfahren. Nach einer engagierten Diskussion über die Vorstellungen der Kinder ging es dann ans Werk. In Gruppen malten und schrieben die Schülerinnen und Schüler Plakate, die die Wünsche der Kinder für ein schöneres Menzelen enthielten. Diese werden im neuen Jahr in einigen Geschäften in Menzelen ausgestellt werden.


Im Klassenraum der 3b versammelten sich die Kinder der 3b und begrüßten Frau Reuer und Frau Krone. Interessiert hörten sie den beiden Damen zu, die ihr Anliegen den Kindern vor trugen.


Dazu hatte Frau Krone ein Bild gemalt.

Dieses Bild enthielt Beispiele von nicht wünschenswertem Umgang mit der Umwelt.


Engagiert und voller guter Ideen gingen die Kinder nun selber ans Werk.


Einige Kinder malten, andere schrieben.






Frau Reuer gab den Kindern gute Tipps.






Schließlich wurden die Einzelbilder hin- und hergeschoben ...


und schließlich zu Plakaten zusammengefügt.




Nach 3 Stunden kamen alle Kinder wieder in den Kreis.


Alle Arbeiten wurden auf den Boden gelegt und begutachtet.


Einige Kinder hatten die tolle Idee, ein Blatt in zwei Hälften zu teilen und auf einer Seite den nicht so tollen Zustand, auf der anderen Seite den wünschenswerten Umgang mit der Umwelt zu malen.

Alle Kinder haben sich viel Mühe gegeben. Wie schön, wenn sich schon Grundschulkinder derartig viele Gedanken darüber machen, wie wir unser Dorf Menzelen schöner und sauberer gestalten können. Ein großer Dank gilt Frau Reuer und Frau Krone für ihr Engagement.