Schantall – die „Gute-Laune-Hühner“ zu Besuch im Düsseldorfer Landtag

Anfang des Jahres 2011 gingen in unserer Schule zwei kalkweiße Hühner-Rohlinge ein. Schöpferin dieser Hühner ist die Künstlerin Bertamaria Reetz. Ihre Idee ist es, im landesweiten Schatall-Projekt die Kreativität der kleinen Künstler und das soziale Engagement zu verbinden. Denn die fertigen Hühner sollen versteigert werden und der Erlös soll bedürftigen Kindern zu Gute kommen. Gesponsert wurden die Hühner von der Fraktion „Bündnis 90 – Die Grünen“.

Im laufenden Schuljahr beschäftigten sich die Kinder der 3. Schuljahre mit wachsender Begeisterung mit dem Künstler James Rizzi. Sie bsuchten eine Rizzi-Ausstellung in Kevelaer und wurden von einer fachkundigen Führerin in die Besonderheiten der Werke dieses Künstlers eingeführt. Danach waren die Kinder im „Rizzi-Fieber“. Ihre Lehrerin, Gisela Fabig-Knitt, ebenso begeistert von der Kunst Rizzis, und die Kinder der Klasse 3a setzten nun die Idee um, die kalkweißen Hühner ohne jede Ausstrahlung in Gute-Laune-Hühner umzuwandeln. Mit Begeisterung gingen sie ans Werk. Unterstützt wurden sie durch drei Praktikantninnen, die ein freiwilliges Praktikum an unserer Schule absolvierten. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.



















Die fertigen Hühner warten auf den Transport zum Weltkindertag am 18. Septermber 2011. Das Foyer des Landtages in Düsseldorf verwandelte sich in einen Kunst-Hühnerhof. Aus 27 Schulen in NRW wurden 40 Hühner ausgestellt. Schirmherr der Schantall-Aktion war Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg.

Auf den folgenden Bildern sieht man unsere „Gute-Laune-Hühner“ inmitten einiger Artgenossen aus anderen Schulen.

Alle Hühner waren sehr schön gestaltet, aber unsere Hühner waren eindeutlig die Buntesten.

Zum Rahmenprogramm gehörte der Kinderchor „Wilmas Pänz“ und ein Clown, der die Kinder mit Lutballons beglückte.