Wir besuchen die Kriemhildmühle in Xanten

Im September haben die Kinder der 2. Schuljahre zum Thema „Vom Korn zum Brot“ gearbeitet. Am 24. September besuchten wir die Kriemhildmühle in Xanten.


Der Müller Weichold begrüßt uns in seiner Mühle.


Zuerst müssen wir den Mühlenkopf mit den Flügeln drehen, damit der Wind die Mühlenflügel bewegt. Leider stand die Windmühle nicht richtig im Wind.


Um zu überprüfen, woher der Wind kommt, werfen die Kinder etwas Mehl in die Luft. So können wir sehen, wohin die kleine Wolke abgetrieben wird


Mit vereinten Kräften müssen die Kinder nun den Mühlenkopf mit den Flügeln drehen. Sie mussten

schieben, Anker setzen und

Einige Kinder spannen ganz mutig mit dem Müller Weichold die Segel.


Sie müssen die Anker lösen,


die Seilwinde bedienen


und kräftig schieben. Ganz schön schwere Arbeit für Kinder aus der 2. Klasse. Nur zusammen funktioniert die schwere Arbeit.



Nur wenige mutige Kinder wagen es, mit dem Müller Weichold auf die Windmühlenflügel zu klettern, um die Segel zu spannen.




Die gespannten Segel müssen dann gut festgebunden werden.







Hier mahlen die Kinder Mehl mit der Hand.






Die Zahnräder greifen perfekt ineinander und knarren nur wenig.


Der riesige Mahlstein!


Die Falltüre öffnet sich von selbst.

Eigentlich ist dieser „Aufzug“ für die Säcke. Einige mutige Kinder lassen sich vom Seil hochziehen.


Im Mühlenkopf sitzen die Kinder wie die jungen Eulen und staunen über die Zahnräder und Wellen aus Holz.



Mit einem Seil werden die Säcke befestigt und nach oben gezogen. Einige von uns bedienen oben die Seilwinde.

Wenn die Säcke die Falltüre passiert haben, schließt sie sich wieder. Niemand soll durch das Loch fallen.



In der Backstube wird die Arbeitsfläche bemehlt,


der Teig gewogen,


geteilt, geknetet



und geformt. Herr Weichold zeigt uns, wie man aus dem Teig Figuren formen kann.



Am Schluss bekommt jeder seine Brötchen. Sogar durch die Tüte dringt der leckere Duft.




In der Schule haben wir dann die leckeren Brötchen gegessen.

Dieser Tag wird uns in guter Erinnerung bleiben!